Praktikerseminare für Steuer und Wirtschaftsrecht

Elektronische Rechnungsstellung: Eu fordert Umsetzung

 
CORONA: AKTUELLE SEMINARTERMINE
 
Vor dem Hintergrund der aktuellen dynamischen Entwicklungen und den Anweisungen des Landes zur effektiven Verhinderung einer Verbreitung des CORONA-Virus sind wir leider dazu angehalten unsere Seminare 03|20 und 04|20 abzusagen. Wir versuchen Alternativen und weitere Möglichkeiten zu finden und bitten um Ihr Verständnis.
 
Nutzen Sie gegebenenfalls die Möglichkeit der Skriptbestellung auf unserer Homepage.
 
Bitte achten Sie auf unsere laufenden Informationen.
 
Ihr b.b.h. fortbildungswerk
 

 

Mittwoch, 9. Oktober 2019

Die Europäische Kommission hat beschlossen, Aufforderungsschreiben an 12 Mitgliedstaaten zu richten, weil die Länder die EU-Vorschriften über die elektronische Rechnungsstellung nicht in nationales Recht umgesetzt haben. Es handelt sich um Zypern, Finnland, Frankreich, Griechenland, Ungarn, Irland, Litauen, Luxemburg Rumänien, Slowakei, Slowenien und Spanien. Vor allem Behörden in der EU, die öffentliche Aufträge vergeben, mussten die entsprechenden Vorgaben der EU-Richtlinie für die elektronische Rechnungsstellung umsetzen. Eine rasche und automatische Verarbeitung der elektronischen Rechnungen und Zahlungen soll vorangebracht werden. Die Kommission hat zur Unterstützung über 33 Mio. Euro in Finanzhilfen investiert, um innovative Lösungen dabei zu unterstützen. Eine Antwort der Mitgliedstaaten kann Argumente darlegen. Andernfalls kann die Kommission beschließen, mit Gründen versehene Stellungnahmen zu übermitteln. Eine Unterstützung bei der Umsetzung der Norm wird von der Kommission den Mitgliedstaaten gegenüber signalisiert.
 

weitere Neuigkeiten

Was tut die Politik für Familien?

29 Mai, 2020

Die meisten Eltern möchten Familie und Beruf miteinander vereinbaren. Sie brauchen dafür familienfreundliche Arbeitszeiten, gute Kinderbetreuung und…

weiterlesen

Erbschaftsteuer bei späterer Annahmeerklärung

28 Mai, 2020

Eine nach italienischem Recht notwendige Annahme einer Erbschaft stellt keine aufschiebende Bedingung für die nach deutschem Recht entstehende Steuer…

weiterlesen

Umsatzsteuer für anwaltliche Honorarrechnungen

28 Mai, 2020

Auch für Rechtsanwälte gelten die grundsätzlichen Regelungen des Umsatzsteuergesetzes. Diese enthalten insbesondere Mindestanforderungen an die…

weiterlesen

Corona: Sozialschutzpaket II

28 Mai, 2020

Die finanziellen Folgen der Corona-Pandemie für Arbeitnehmer sollen reduziert werden, deshalb hat die Bundesregierung das Sozialschutzpaket II…

weiterlesen