Praktikerseminare für Steuer und Wirtschaftsrecht

Maßnahmen gegen Gewinnverlagerung

 
AKTUELLE INFORMATIONEN:
 
Dank der getroffenen Vereinbarungen mit unseren Vertragspartnern, konnten die Seminare 05|20 und 06|20 wieder als Präsenz-Seminare durchgeführt werden. 
 
Wir freuen uns daher schon jetzt auf die Durchführung unserer bevorstehenden Seminare "07|20 - Aktuelle Buchungsfälle" und "08|20 - Umsatzsteuer 2020/2021" in den Monaten November bis Dezember. Für die Einhaltung der bestehenden Hygienevorschriften werden wir selbstverständlich nach wie vor Sorge tragen und setzen durch begrenzte Teilnehmerzahlen in großen Räumlichkeiten zudem zur Umsetzung bei. 
 
Melden Sie sich schnellstmöglich für Ihren Wunschtermin unter "Seminare - Infos Seminare" an und sichern Sie sich Ihren Platz!
 
Wir freuen uns über Ihre Online-Anmeldung. 
 
Ihr b.b.h. fortbildungswerk

 

Mittwoch, 30. September 2020

Bestimmte Regelungen in Doppelbesteuerungsabkommen zwischen Deutschland und anderen Staaten sollen nicht mehr von multinationalen Konzernen zur Gewinnverkürzung und Gewinnverlagerung ausgenutzt werden können. Diesem Ziel dient der von der Bundesregierung eingebrachte Entwurf eines Gesetzes zu dem mehrseitigen Übereinkommen vom 24. November 2016 zur Umsetzung steuerabkommensbezogener Maßnahmen zur Verhinderung der Gewinnverkürzung und Gewinnverlagerung. Mit dem Übereinkommen werden die steuerabkommensbezogenen Empfehlungen des G20/OECD-Projekts gegen Gewinnverkürzung und Gewinnverlagerung, die im BEPS-Aktionsplan enthalten sind, umgesetzt.

weitere Neuigkeiten

Investitionsfonds erleichtert Kreditaufnahme

23 Oktober, 2020

Die Europäische Kommission und der Europäische Investmentfonds wollen die Kreditaufnahme für Kleinunternehmen in der Corona-Krise erleichtern. Dazu…

weiterlesen

Erwerb eines Geschäftsanteils

23 Oktober, 2020

Veräußert ein Gesellschafter einem vorformulierten Vertragswerk entsprechend seinen Geschäftsanteil an einen Pooltreuhänder, der diesen bis zur…

weiterlesen

Verzicht von Darlehenszinsen

23 Oktober, 2020

Für das Vorliegen einer Geschäftsbeziehung i. S. des § 1 Abs. 4 AStG kommt es seit der Neufassung durch das Steuervergünstigungsabbaugesetz nicht…

weiterlesen

EU-Kommission: Meldepflicht für Plattformen

22 Oktober, 2020

Mit einem Richtlinienvorschlag sollen die Herausforderungen der digitalen Wirtschaft im Hinblick auf digitale Plattformen angegangen werden. Da die…

weiterlesen